Orientierungsversammlung Heid-Heid

28.10.2015

An der Orientierungsversammlung der Heid-Heid wurde das Programm (unter Agenda aktuell) und das neue Thema diskutiert und verabschiedet. Wiederum haben wir etwas Neues, etwas Anderes etwas Spezielles ausgedacht, was neben den Auftritten als Huetmacher mit dem Sujet "Wunderland" die Fasnacht 2016 ausmachen wird!

Weit weg von der weltlichen Politik, welche uns mit den vergangenen und kommenden Wahlen (National-, Stände-, Bundesrat- und sogar Gemeinderatswahlen), den Asylfragen, den Wirtschaftsproblemen etc auf Trab haltet, weit weg davon ist auch die Politik unseres wunderbaren  HEIDENDORFES!

Alle 4 Jahre wird ein neuer HEIDENMEISTER gewählt, welcher Einer von 5 Kandidaten ist, welche aus den 5 Parteien Orange, Gelb, Violett, Pink und Blau nominiert werden. Diese 5 Parteien werden alle 4 Jahre neu zusammengestellt. Die formierten Parteien lassen dann der Phantasie freien Lauf und legen einen Namen fest, ein Parteiprogramm und buhlen um die Gunst der Wähler.

Am Freitag 22. Januar (Fasnachtseröffnung) werden die 5 Kandidaten sich der Öffentlichkeit stellen und in einer Podiumsdiskussion sich für die Wahl empfehlen. Das Ganze wird musikalisch umrahmt und im Anschluss wird auch in der Wirtschaften Propaganda mit Musik und Parolen betrieben.

Diese Aktionen begleiten auch die Daten 30. Januar (Güüggiball) und 4. Februar (Schmudo).

Der Wahltag ist am Sonntag 7. Februar (FaSo), wo mit verschiedenen Parteiaktionen nochmals um die Gunst der Wähler geworben wird, welche dann die entsprechende Farbe an der Urne auf dem Dorfplatz wählen.

Damit alles mit rechten Dingen zu und her geht, werden viele Wahlbeobachter im Dorf platziert werden, welche alles sehen und registrieren. Ihren Augen wird nichts, aber auch gar nichts entgehen!

Somit ist das Thema geboren: Heid-Heid im Wahlfieber

Anmeldung Kinderumzug 13. Februar 2018