53. Generalversammlung

13.05.2017

45 Mitglieder der Fasnachtsgesellschaft Heid-Heid (darunter 3 Gäste) weilten der GV bei, welche "viel Fleisch am Knochen" hatte. Der Rückblick auf die erfolgreiche Fasnacht 2017, die gesunde Kasse und natürlich die ordentlichen Geschäfte standen auf dem Programm. Der Schluss, der hatte es dann in sich und eine tolle Heid-Heid Zukunft steht uns bevor!

Bevor aber gestartet wurde gab es ein feines Essen aus der Küche des Hotel Bahnhof in Dottikon.

Wohl genährt startete die GV mit dem Rückblick des Präsidenten. Weiters hatten es die Mutationen in sich: gleich 6 Mitglieder gaben den Austritt aus dem aktiven Vereinsleben. Da diese Kollegen Ehrenmitglieder sind, werden sie zeitlebens mit dem Verein verbunden sein und dann und wann wird man sie an der Fasnacht trotzdem antreffen. Auf der anderen Seite durften mit Matthias Wirth und Manuel Koepfli zwei neuen Mitglieder willkommen geheissen werden.

Der Tagespräsident Oliver Meyer führte die Wahl des neuen Aktuares Urs Koepfli durch, welcher interimsmässig diese Arbeiten seit dem letzten Herbst schon inne hatte.

Viele Mitglieder wurden für ihre Arbeiten gelobt und verdankt. Speziell für seine Verdienste rund um die Fasnachtsgesellschaft wurde Jonas Wermelinger geehrt und er durfte die Auszeichnung zum Ehrenheiden annehmen.

In einem mit Spannung erwarteten Block wurde ein neuer Vorschlag für das neue Gwändli präsentiert und diese Variante hat die Gesellschaft restlos überzeugt und einstimmig wurde dies dann auch angenommen. Somit haben wir ab 2018 ein tolles neues Sujet und ein würdiger Nachfolger für den Hutmacher gefunden!

Der Ausblick in die Zukunft gestaltete sich abwechslungsreich und die anstehenden Anlässe wie Einweihung Schulhaus Mühlematten, die Fasnacht 2018 und das Jugendfest 2018 wurden personell Bestückt und eine gemeinsame Vorgehensweise beschlossen.

Bei einem Schlummertrunkt fand die gute GV 2017 ihr Ende und die nächste Phase in der Geschichte der Heid-Heid darf kommen!

Anmeldung Kinderumzug 13. Februar 2018