Gugger

Die Guggermusig Heid-Heid hat sich zwar in den letzten über 45 Jahren stets weiterentwickelt. War sie früher eine reine Männerguggermusig, so sind heute auch Frauen mit von der Partie. Damit wir auf den Beizentouren genug Platz haben, wird die Guggermusig regelmässig in zwei Gruppen aufgeteilt.

Auch wenn man die Heid-Heid in den letzten Jahren immer wieder mal an einem umliegenden Guggeranlass zu Gesicht bekam – die Hauptbühne ist und bleibt in Villmergen auf dem Dorfplatz, in der Mehrzweckhalle, in den Beizen, Schulhäusern, Pausenplätzen oder irgendwo an einer gemütlichen Stubete.

Das Liederrepertoire reicht von "Schöne Maid" über "Elvis" bis hin zu "The Race". Bei Bühnenauftritten kommen vorwiegend die neuen Lieder zum Zug, während auf Beizentouren durchaus mal tief in die Liederkiste gegriffen wird und ein Lied von ganz früher ausgepackt wird. Oft gehen wir auf Wünsche des Publikums ein. Das sind manchmal Experimente, die zur Freude aller meist gelingen. 

Natürlich kommen auch die Gugger nicht ums Heidentreiben herum. Vorallem die verschiedenen Themen an den Beizentouren und am Fasnachtssonntag lassen viele kreative Guggerherzen höher schlagen – und das ist gut so!

Güüggiball (zertifikatsfrei!)

Übersicht Fasnachtsfenster

Konfetti-Schurnaal 2021